Was ist Boule?

 

Boule ist ein französisches Kugelspiel.

Es kann auf fast jedem Untergrund gespielt werden.

Jeder spielt mit seinem Satz Kugeln. Meist aus rostfreiem Stahl.

Es gibt unterschiedliche Varianten, besonders in Frankreich.

Es ist ein Freizeitspiel, das nicht nur privat, sondern auch als „Breitensport“ unter dem Dach des

Boule- und Pétanque-Verbands NRW (BPV) https://boule.nrw/ betrieben werden kann.

Was ist Pétanque?

Pétanque ist Boule als Wettkampfsport betrieben

  • Deutsche Meisterschaften

  • Landesmeisterschaften

  • Ligaspiele (Kreisliga bis Bundesliga)

  • Ranglistenturniere

sowie weit über 500 inoffizielle Turniere im Jahr.

Der Deutsche Pétanque-Verband (DPV) https://deutscher-petanque-verband.de/ ist die Organisation, die auf Bundesebene den Leistungssport Pétanque organisiert

Der Deutsche Boccia*-, Boule- und Pétanque-Verband e. V. (DBBPV) https://dbbpv.de/

ist der deutsche Dachverband der Kugelsportarten. Der Dachverband ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) https://www.dosb.de/ , und dort auch in der Interessengemeinschaft der Nicht-Olympischen Verbände.

Er ist vom Bundesministerium des Innern als förderungswürdig anerkannt.

*Boccia ist die italienische Variante der Kugelspiele.

Das Spiel

Grundlage für Boule und Pétanque sind internationale Spielregeln.

Grundidee: die eigenen Kugeln besser zu platzieren als die der Gegner.

Zielkugel ist eine Holzkugel (Schweinchen genannt).

Die Zielkugel wird aus einem Kreis (ca. 35 – 50 cm Durchmesser) auf eine Distanz von 6 bis 10 Metern geworfen.

Dieses Ziel wird mit den eigenen Kugeln anvisiert und versucht, die Kugeln so nah wie möglich an das Schweinchen zu bringen. Es kann auch versucht werden, gegnerische Kugeln zu entfernen oder dem Gegner den Weg zum Schweinchen zu versperren. Auch die Lage des Schweinchens kann verändert werden.

Es können spielen 1 Spieler gegen 1 Spieler (tete á tete) jeder spielt mit 3 Kugeln

2 Spieler gegen 2 Spieler (Doublette) “ “ “ 3 Kugeln

3 Spieler gegen 3 Spieler (Triplette) “ “ “ 2 Kugeln

Eine Spielpartie geht bis 13 Punkte. Die Punkte ermitteln sich aus der Lage der Kugeln zur Nähe zum Schweinchen. Die Mannschaft mit der Kugel, die am nächsten zum Schweinchen liegt, erhält einen Punkt. Liegt von der gleichen Mannschaft eine weitere Kugel ebenfalls näher als von der Gegenmannschaft, bekommt sie einen zweiten Punkt. Die Punkte werden so lange weiter gezählt, bis eine Kugel des Gegners näher liegt. Minium pro Aufnahme 1 Punkt bis maximal 6 Punkte pro Aufnahme.

Das Team, das die letzte Aufnahme gewonnen hat, eröffnet die nächste Aufnahme.

Es werden die Techniken des Legens (pointer) und des Schießens (tirer) eingesetzt.

https://www.manfred-sauer-stiftung.de/fileadmin/user_upload/mss-2017/Aussengelaende/boule-regeln-a4.pdf

Die Ausrüstung

Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene benötigen einen Kugelsatz, der aus drei gleichen Kugeln besteht.

Die Kugeln wiegen zwischen 650 und 800 Gramm.

Der Durchmesser beträgt 705 bis 800 Millimeter.

Für Einsteiger bei uns reichen einfache Kugeln, die schon für ca. 6 bis 20 €uro pro Satz erworben werden können.

Wer ambitionierter ist, evtl. auch mal im offiziellen Ligabetrieb (Lizenzspieler) spielen möchte,

hat allerdings die Qual der Wahl. Hier gelten für Boulekugeln weitere Vorschriften.

Gewicht und Fabrikat sollten eingraviert sein. Ebenso die Initialen oder Vor- und Zunahme.

Es gibt eine große Anzahl von Riffelungen zur besseren Erkennung, unterschiedlicher Stahl usw..

Hier kann es auch einige hundert €uro kosten.

Außer einem Kugelsatz werden noch benötigt:

  • ein paar Zielkugeln (Schweinchen)

  • 1 Maßband (Zollstock etc.)

  • ein Läppchen

  • bei „Rücken“ evtl. ein Magnetband

Besondere Kleidung ist nicht notwendig. Individuell nach Wetterlage.

Wer spielt?

Alt und Jung, Mann und Frau, Kinder und Jugendliche, Familien und Freunde …

Der Boulesport ist besonders geeignet dazu, gemeinsam zu spielen unabhängig vom Alter, Geschlecht oder Gesundheitszustand. Auch mit Rollator oder Rollstuhl kann zusammen gespielt werden.

Es ist jeder willkommen. Eine Unterscheidung nach Alter, Geschlecht usw. wird bei uns nicht gemacht.

 

Bevorrechtigt auf unserer Anlage sind die Mitglieder der Bouleabteilung des FC Sürenheide.

Außerhalb der Belegung durch uns steht die Anlage auch der Öffentlichkeit zur Verfügung auf eigene Gefahr. Die notwendige Ausrüstung muss sich jeder mitbringen.

 

Breitensportportale Boule / Pétanque

https://deutscher-petanque-verband.de/dpv-bs-allgemein/

https://deutscher-petanque-verband.de/?s=Breitensport+

https://boule.nrw/ https://boule.nrw/category/breitensport

https://www.vibss.de/sportpraxis/praxishilfen/boule Landessportbund NRW

https://www.vibss.de/fileadmin/Medienablage/Sportpraxis/PH_Boule/AH_BOULE_Regeln_kurzgefasst.pdf